Helmuts Weblog

»Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.« – Kurt Tucholsky


Ich kann auch kochen!

Ich bin zwar keine Küchenfee, aber trotzdem habe ich mir mal dieses wunderhübsche Koch-Stöckchen bei Nadine geklaut. Da ich während der Klausurphasen an der Uni vor lauter Stress oft schon das regelmäßige Essen an sich vergesse, kann es ja nicht schaden, sich wenigstens mal theoretisch mit dem Kochen zu befassen.

1. Kannst du kochen? Wenn ja, kochst Du gerne?

Ich koche nur äußerst selten und dann auch nur aus intellektuellen Gründen. Regelmäßiges Kochen würde mich sicherlich schnell langweilen. Allerdings beeindrucken mich Leute, die da richtig Ahnung von haben und das Kochen wie eine Kunst betreiben.

2. Wann isst bei Euch die ganze Familie gemeinsam?

Sonntags. Ganz großes Kino.

3. Was isst Du zum Frühstück?

Tasse Kaffee und Zigarette.

4. Wann, wo und wie esst ihr in der Woche?

Mittags. Wobei Mittag bei mir ein sehr dehnbarer Begriff ist, der sich durchaus mal auf nachts 2 Uhr verschieben kann. Im Regelfall esse ich daheim, manchmal aber auch in der Mensa.

5. Wie oft geht ihr ins Restaurant?

Fast nie. Zuletzt mit ein paar Leuten aus meiner Stufe kurz vor dem Abitur.

6. Wie oft bestellt ihr Euch was?

Das kann ich unmöglich hier schreiben!

7. Zu 5 und 6: Wenn es keine finanziellen Hindernisse gäbe, würdet ihr das gerne öfters tun?

Fürs Restaurant bin ich viel zu faul. Und mehr Fast-Food würde mir wahrscheinlich schnell aus den Ohren hängen.

8. Gibt es bei Euch so was wie “Standardgerichte”, die regelmäßig auf den Tisch kommen?

Gibts die nicht überall?

9. Hast Du schon mal für mehr als 6 Personen gekocht?

Leute die mich kennen wissen, dass mir sechs Personen schon ganz ohne Kochen relativ schnell auf die Nerven gehen könnten.

10. Kochst du jeden Tag?

Im Geiste ja.

11. Hast Du schon mal ein Rezept aus dem Kochblog ausprobiert?

Schleichwerbung?

12. Wer kocht bei Euch häufiger?

Alle anderen.

13. Und wer kann besser kochen?

Was für Kochen ist hier gemeint?

14. Gibt es schon mal Streit ums Essen?

Ich streite grundsätzlich ums Essen. Das gehört für mich einfach dazu.

15. Kochst du heute völlig anders, als Deine Mutter/Deine Eltern?

Theoretisch schon.

16. Wenn ja, isst Du trotzdem gerne bei Deinen Eltern?

Ohne meine Mutter und Uwe wäre ich sicherlich schon verhungert.

17. Bist Du Vegetarier oder könntest Du Dir vorstellen vegetarisch zu leben?

Vegetarier sind mir oft sehr unsympathisch (wenn sie dogmatische Ansichten haben).

18. Was würdest Du gerne mal ausprobieren, an was Du Dich bisher nicht rangewagt hast?

Ich habe mal Chili gekocht. Alles andere würde ich aber auch mal gerne ausprobieren.

19. Kochst Du lieber oder findest Du Backen spannender?

Backen ist doch nur was für Omas.

20. Was war die größte Misere, die Du in der Küche angerichtet hast?

Mir als verkanntem Koch-Genie sind Miseren nur aus »Rach der Restaurant-Tester« auf RTL bekannt. (Ziemlich amüsante Sendung, wie ich finde.)

21. Was essen Deine Kinder am liebsten?

Ich habe keine Kinder. Glücklicherweise, wenn ich meine Antworten bis hierher so überfliege.

22. Was mögen Deine Kinder überhaupt nicht?

Hätte ich welche, dann vermutlich mich in der Küche.

23. Was magst Du überhaupt nicht?

So richtig abartig finde ich diese Seetang-Suppen beim Japaner.

Tags: #real-life, #kochen, #stoeckchen, #spassmusssein