Helmuts Weblog

»Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.« – Kurt Tucholsky


Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Menschen, die mich fünf Minuten etwas länger kennen wissen, dass ich allen möglichen Dingen des Alltags ein teilweise schon ziemlich nerviger Diplom-Pingel bin. Ganz schlimm ist es gerade jetzt in der Herbst- und Winterzeit, wenn draußen scharenweise die mit grippalem Infekt Geknechteten herumlaufen. Ich verlasse dann das Haus wenn überhaupt nur mit doppeltem Schal vor dem Mund, rede grundsätzlich mit niemandem und meide nach Möglichkeit die typischen »Treffpunkte« der Kranken: Busse, Bahnen, Hörsäle, Seminarräume.

Ich habe es sogar letzten Monat geschafft, mich nicht bei Sandra anzustecken, die von einem besonders fiesen Killer-Virus ins Krankenlager verwiesen wurde. Wie das ausgesehen hat, kann man sich ja vorstellen: die Schal-Montur wurde auch in der Wohnung getragen und grundätzlich alles desinfiziert, was sich in Sandras Atem- und Reichweite befand. Da hätte mir selbst ein Angsthase vom Format Adrian Monk Respekt gezollt. Wie dem auch sei.

Am Donnerstag dann der Supergau: ich musste zur Post in die Altstadt, per pedes natürlich (keine Menschen!), stellte mich in die hustende Warteschlange und war guter Dinge, meine frigophobe Verkleidung nicht abnehmen zu müssen. Dumm nur, dass ich vergessen hatte einen Adress-Aufkleber auf das Päckchen zu kleben. Einen Kugelschreiber hatte ich freilich auch nicht dabei und so musste ich mich entblößen, um dem schniefenden und röchelnden Postbeamten meine Sachlage zu erklären. Das Ergebnis: ich hörte förmlich Armeen von Viren schreiend meine Schleimhäute attackieren.

Einbildung war das leider nicht. Schon wenige Stunden später war ich reif für den Abdecker. Wenn schon, dann mit Schwung.

Tags: #real-life, #spassmusssein, #foto, #txt