Kategorien
Allgemein Technik

Einführung in Internettechnologien

Absolut genial am Studium in Bochum ist, dass man im Rahmen des Optionalbereichs zusätzliche Qualifikationen erwerben kann muss. So dürfen z.B. Studenten geisteswissenschaftlicher Fächer mal ein oder zwei Semester in die Naturwissenschaften, Informatik, Rechtswissenschaft usw. reinschnuppern und umgekehrt.

Das hat natürlich immense Vorteile: ein promovierter Germanist kann dann nach dem Studium ohne Probleme den Computer im BIZ des Arbeitsamtes selbständig bedienen. Super.

Ich habe mir schon was nettes rausgesucht. »Einführung in Internettechnologien« heißt die Veranstaltung und läuft über zwei Semester. Teil 1: Einführung ins Web-Design. Teil 2: Einführung ins Cyberspace. Die erforderlichen »Grundlagenkenntnisse in Hard- und Software (Betriebssystem, Internetbrowser)« dürfte ich haben…

Von Helmut Kaczmarek

Jahrgang 1978, Castrop-Rauxeler mit Dortmunder Migrationshintergrund, Nachkomme klassischer Ruhrpolen, Metalhead seit 1992. 🤘